Goethe on genius, 2

It is sad to see
a highly gifted individual
tormenting himself
with philosophical mindsets
which are of no help to him.
-Goethe on Schiller

Es ist betrübend, wenn man sieht,
wie ein so außerordentlich begabter Mensch
sich mit philosophischen Denkweisen herumquälte,
die ihm nichts helfen konnten.
-Goethe über Schiller

-Conversations of Goethe with Eckermann and Soret, November 14, 1823
Translation by Goethe Global.

No. 3412

Goethe on philosophy, 1

We are sensualists as long as we are children;
idealists when we love and attribute to the
beloved object qualities it does not really possess.
Love wavers, we doubt fidelity and are skeptics
sooner than we would have believed. The rest
of life is indifferent; we let it go as it will, and end,
like the Indian philosophers, with quietism.

Wir sind Sensualisten, so lange wir Kinder sind;
Idealisten, wenn wir lieben und in den geliebten
Gegenstand Eigenschaften legen, die nicht
eigentlich darin sind. Die Liebe wankt, wir
zweifeln an der Treue und sind Skeptiker ehe
wir es glaubten.
Der Rest des Lebens ist gleichgültig, wir lassen
es gehen, wie es will, und endigen mit dem
Quietismus, wie die indischen Philosophen auch.

-Conversations of Goethe with Eckermann and Soret, Nov 16, 1823
Translation by Goethe Global based on translation by John Oxenford.

No. 4316